Das KraftfahrzeugHANDWERK

Qualität und Service

Die Kraftfahrzeug-Innung des Kreises Stade ist seit 1935 organisiert.

Finde Deinen Innungsfachbetrieb

Landkreis Stade

KFZ'ler-Suche

Finden Sie Ihren Innungsfachbetrieb von der Elbe bis zur Weser. Mit unserer interaktiven Karte können Sie eine Umkreissuche nach Wunschadresse oder aktuellen Standort beginnen.

Due to the GDPR, we need your consent to load data from Google, more information in our privacy policy.

Accept

Handwerksbetrieb suchen

Radius: km

Route planen

Distanz anzeigen in

Aktuelle Position verwenden um die nächsten Handwerksbetrieb anzuzeigen

Laden...

Route planen

Werde KFZ- Mechatroniker*in Karosserie- + Fahrzeugtechnik Automobilkaufmann*frau

Video abspielen

Millionen Menschen leben auch in unserem Lande von und mit dem Auto. Jeder sechste bis siebte Arbeitsplatz hängt von diesem wichtigen Wirtschaftszweig ab.

ELECTUDE für Stade: Die Lehrnplattform für KFZ-Lehrnende

Kraftfahrzeug-Innung des Kreises Stade

Über die KFZ-Innung

Nur wo Meisterbetrieb draufsteht

Die Kraftfahrzeug-Innung des Kreises Stade ist im Vergleich mit anderen Handwerken sehr jung. Seine Wurzeln findet es im Schmiede- und Schlosserhandwerk, das bereits im 15. Jahrhundert als organisierte Zunft in Stade nachzuweisen ist. Die rasante Entwicklung des Automobils stellt an Kfz-Werkstätten die höchsten Anforderungen. Qualität und Service bieten anerkannte Kfz-Meisterbetriebe, erkennbar am weiß-blauen Meisterschild.

Junges Handwerk mit großem Stellenwert

Die Entwicklung der heutigen Autos mit einem Verbrennungsmotor als Antrieb kam 1886 in Deutschland einen Schritt weiter: Carl Benz baute sein Dreirad im Jahre 1885 in Mannheim, am 29. Januar 1886 meldete er seinen Motorwagen zum Patent an (Reichspatent 37435). Die Leistung betrug 0,9 PS, das Gefährt erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 15 km/h. Dies gilt als die Geburtsstunde des modernen Automobils. Kurz danach folgten unabhängig davon in Cannstatt bei Stuttgart Gottlieb Däumler (später Namensänderung in Daimler) und Wilhelm Maybach sowie Siegfried Marcus in Wien mit weiteren Fahrzeugen. Das jetzige Kraftfahrzeughandwerk ist Ausdruck einer sich den Erfordernissen des heutigen technischen Zeitalters anpassenden Handwerkswirtschaft.Ein Leben ohne Kraftfahrzeuge ist für die Industriegesellschaft nicht mehr denkbar, so dass dieser Wirtschaftszweig einen hohen Stellenwert in der Bevölkerung besitzt.

Fotos: Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe |  ProMotor/T.Volz

01 Obermeister Obermeister Obermeister

Ulrich Tietjen

Der Vorstand

02

stellv. Obermeister

Hans-Hermann Vollmers

03

Lehrlingswart

Hans-Hermann Rademacher

04

Schriftwart + Kassenwart

Balthasar Wahlen

05

Pressesprecher

Olaf Schier

06

Pressesprecher

Mathias Reeder

Andreas Klebs

Kontakt

Freisprechung | Ehrungen | News

News aus der Innung