Datum

Beitrag teilen

Muss der Arbeitgeber etwas tun / informieren?

 

Wandelt ein Arbeitnehmer einen Teil seines Lohns in eine betriebliche Altersversorgung um (Entgeltumwandlung), kann dies auf zwei Wegen erfolgen:

 

  • Aufgrund eines tarifvertraglichen Entgeltumwandlungsanspruches

 

  • Aufgrund des gesetzlichen Entgeltumwandlungsanspruches nach dem Gesetz zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung.

 

Die Regelungen des Tarifvertraglichen Entgeltumwandlungsanspruches haben Vorrang!

 

Übertarifliche Entgeltansprüche können immer nur über den gesetzlichen Entgeltumwandlungsanspruch umgewandelt werden.

 

Zum 01.01.2019 gibt es einige Änderungen, die einem Merkblatt zu entnehmen sind.

Mehr
News

Verschiebung Handwerksforum 2022

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,die Corona-Pandemie hat uns auch weiterhin im Griff. Daher haben sich der Vorstand und die Geschäftsführung der

lesen »